Donnerstag, 25. Februar 2010

Um 1980: Blick auf eine Baustelle...


vermutlich vom Kirchturm der Martinskirche aus.
Wie dieselbe Perspektive wohl heute aussähe...
Bildertanz-Quelle: Herbert Scheurer

Mittwoch, 24. Februar 2010

Montag, 22. Februar 2010

Die Kleingärtner freuen sich auch auf den Frühling...

-

... der ja laut Kalender in vier Wochen überall gegenwärtig sein sollte. Unser Bild zeigt die Kleingärtneranlage und einen Wanderwegweiser durch das Gebiet Tannenwald.
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen

Sonntag, 21. Februar 2010

Freitag, 19. Februar 2010

Mittwoch, 17. Februar 2010

Das verschwundene Kriegerdenkmal...


... das es eigentlich längst verdient hat, wieder aufgestellt zu werden. Oder?
Bildertanz-Quelle: Herbert Scheurer

Dienstag, 16. Februar 2010

Die Rehmsche Mühle...


Aufnahmedatum: 1976
Beschreibung:
Alte Pfullinger Papiermühle (Rehms Mühle) in der Leonhardstrasse.
Früher als Walkmühle zur Oberen Burg gehörend.
Im 30-jährigen Krieg (1618-1648) abgebrannt.
Anschließend wieder aufgebaut.
Heute Zahnarztpraxis.
Bildertanz-Quelle: Helmut Mühleisen (Text und Bild)

Montag, 15. Februar 2010

Pfullingen vor 34 Jahren


Aufnahmedatum: April1976
Aufnahmeort:
Von einem Baukran aus
Beschreibung:
In Bildmitte die ehemalige Strickerei Fritz Schmälzle
in der Liststrasse in Pfullingen. Heute sind dort Wohnungen drin.
Im Vordergrund die Werkstatthalle von VW Schänzlin.
Der schwarze Kubus im linken Bildrand ist die Ortsvermittlungsstelle
der Deutschen Bundespost, heute TELEKOM.
Bildertanz-Quelle: Helmut Mühleisen (Text und Bild)

Sonntag, 14. Februar 2010

Januar 1979: Heerstraße öd und leer...


... als hätten Bomben eingeschlagen.
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen

Nachtrag: Zom schmotziga Doschtich.....





....a Fasnets Griasle aus Rottaburg am Necker...
d` Pfullinger Hoagamännle send au aktiv dabei gwä..
Bildertanz-Foto Febr. 2008: Werner Rathai

Freitag, 12. Februar 2010

Wie ging's heute die Alb rauf?


Vor 90 Jahren errichtet: Die Stuhlsteige. Wird dies eigentlich nächstes Jahr gefeiert?
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen

Donnerstag, 11. Februar 2010

1965: Heerstraße


Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen
Übrigens: Heute sind es 5000 Besucher, die seit Oktober 2009 unser elektronische Tagebuch aus Pfullingen besucht haben.

Mittwoch, 10. Februar 2010

1975: Die Große Heerstraße


Aufnahmedatum: 1975
Aufnahmeort:
Pfullingen, Große Heerstrasse Nr. 2 - 6
Beschreibung:
Damals war die Große Heerstrasse noch Einbahnstrase in Richtung Reutlingen.
In dem mittleren Haus Nr. 4, wo der PKW parkt war das Lebensmittelgeschäft und Mehlhandlung von
Simon Götz. Im Haus Nr. 6 (Dach tlw. abgedeckt) betrieb Karl Lengerer eine Schuhmacherwerkstätte.
Er war dann gegen Ende der 1950 er Jahre Pedell im (Pro-)Gymnasium Pfullingen.
Bildertanz-Quelle: Helmut Mühleisen


Dienstag, 9. Februar 2010

1937: Bilder von der Tausendjahrfeier




Dazu gibt es ja auch einen legendären Film - und eine Sonderausgabe des Echazboten.
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen

1975: Der Hirschsaal vor 35 Jahren


Aufnahmedatum: Winter 1975
Aufnahmeort:
Einmündung Schulstrasse in die Gr. Heerstrasse
Beschreibung:
Im oberen Bild teilt der Mast in der Bildmitte den Dachgiebel des ehemaligen
Gasthof "Hirsch". Davor sieht man den sog. Hirschsaal. Im unteren Bild vergrößert.
Hier wurden Feste und Hochzeiten gefeiert.
In den 50 er Jahren war hier die Katholische Bekenntnisschule untergebracht.
Am Standort des Fotografen des unteren Bildes stand übrigens das Bubenschulhaus.

Sonntag, 7. Februar 2010

»Mein Lieblingsbild«...


... ist dies, muss Ihr Mister Bildertanz gestehen. Und weil heute so ein trüber Sonntag ist, soll es wenigstens im virtuellen Bildertanz-Land ein wenig sommerlich zugehen.
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen, fotografiert hat aber Helmut Bader

Freitag, 5. Februar 2010

Donnerstag, 4. Februar 2010

Vor 100 Jahren: Die Marktstraße...


... und das Gebäude, das mit einem Kreuzchen gekennzeichnet ist, sei die katholische Kirche gewesen, heißt es auf der Rückseite dieser Postkarte.
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen

Mittwoch, 3. Februar 2010

Lablinsplatz vor 115 Jahren


Aufnahmedatum: 1896/97
Aufnahmeort:
Vor Gebäude Laiblinsplatz 3 Pfullingen
Beschreibung:
Mein Urgroßvater Heinrich Bernhard betrieb die von seinem Vater
Immanuel gegründete Buchbinderei am Laiblinsplatz 3. Er steht am linken Ladeneingang.
Das Aufnahmedatum läßt sich deshalb so genau präzisieren, weil im Schaufenster Kalender
für das Jahr 1897 angepriesen werden. Außer der Buchbinderei betrieb er noch eine Papierhandlung,
einen Postkartenverlag, ein Spiegelmagazin, ein Liniergeschäft (Ziehen von feinen Linien mit dem Pinsel,
meistens Goldfarbe zum Verzieren von Bilderrahmen, Särgen, Truhen etc.), eine Annahmestelle für Anzeigen
des General-Anzeigers, eine Bildereinrahmerei, eine Annahmestelle der Reutlinger Kirchenbau-Lotterie (Ziehung 3. Juni 1897),
und verkaufte noch Porzellanfigürchen, Sargverzierungen und und und. Das Geschäft wurde auch im 1. Stock geführt. Die Fenster
sind mit weißem Stoff wegen der Sonne zugehängt.
Diese Angaben kann man mit der Lupe auf dem Originalfoto ablesen.
Interessant ist auch, daß damals die Häuser noch durchnummeriert waren. Das Haus trägt noch die Nummer 445.
Bei späteren Aufnahmen steht dann schon "Laiblinsplatz 3" drauf.
Das größere Mädchen links ist meine Großmutter.
Das Geschäft wurde dann später von seinem Schwiegersohn Julius Nill weitergeführt. Er ist sicher noch vielen
Pfullingern bekannt.
Das Haus rechts davon war die alte Schmiede Tröster. Der Schmied schaut zum Fenter heraus.
Bildertanz-Quelle: Helmut Mühleisen (inklusive Texte)

1975: Da stand noch die alte Bäckerei List hier


Aufnahmedatum: Winter 1975
Beschreibung:
Die Bäckerei List Ecke Badstraße / große Heerstraße.
Sie befindet sich jetzt am Laiblinsplatz am Standort der früheren "Krone".
Bildertanz-Quelle: Helmut Mühleisen

1979: Wie ausgebombt - Pfullingen vor dem "Wiederaufbau"


Oder ist dieses Dia auch seitenverkehrt? Erstveröffentlichung am 16.10.2009 - Werner Früh (siehe Kommentar) hat recht. Sorry. Dafür gibt's heute noch ein weiteres Bild.
Bildertanz-Quelle: Jutta Schindler

Nachdem nun alles richtiggestellt ist, sei noch auf einen Kommentar hingewiesen, der jetzt zum Thema "Lindenplatz 1965" hereinkam.

Dienstag, 2. Februar 2010

1968: Wer erzählt uns etwas zu diesem Bild?



Das Bild ist jetzt nicht mehr seitenverkehrt (Siehe Kommentare)
Bildertanz-Quelle: Jutta Schindler