Donnerstag, 24. November 2011

Pfullingen feiert Lichtenstein....


... wenn die Lichtensteiner auf der Suche nach Bildern zu ihrem Hausschloss sind, dann kann ihnen der Geschichtsverein Pfullingen ganz bestimmt helfen. In deren Fotoarchiv sind nämlich einige Kostbarkeiten drin. Wie zum Beispiel diese Aufnahme aus dem Jahr 1953.
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen

Freitag, 18. November 2011

Aus der Nazizeit: Feierstunde bei der Firma Gebr. Burkhardt


Auch hier stellt sich die Frage: Was wurde da im Zeichen des Hakenkreuzes eigentlich gefeiert?
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen

Dienstag, 15. November 2011

Sonntag, 13. November 2011

1982: Auf dem Hof der Schmiede Tröster...






... an der Gönninger Straße Nummer 2. Hier wird ein Holzrad einer Pferdekutsche mit einem neuen Eisenreifen versehen. Ludwig Tröster war Vorsitzender des Pfullinger Reit- und Fahrvereins. So der Kommentar eines Lesers gegenüber unserer ursprünglichen Annahme, dass hier ein Brunnen gebaut werde. DANKE.
Bildertanz-Quelle: Helmut Bader

Freitag, 11. November 2011

Deshalb heißt die Martinskirche so...


... und nicht etwa weil Luther seinen Vornamen hergeben musste...
Über die Geschichte der Martinskirche berichtet
die Stadt Pfullingen in wenigen Worten HIER.
Bildertanz-Quelle: Herbert Scheurer

Donnerstag, 10. November 2011

Sonntag, 6. November 2011

Auf dem Georgenberg...


ist das nicht, meldet uns "Jergen Berg". Er schreibt:
Das aktuelle Bild ist mit ziemlicher Sicherheit
nicht auf dem Georgenberg aufgenommen worden!
Zum Vergleich habe ich - auch aus dem Pfullinger Blog -
ein älteres Bild aus den 1940ern in den Anhang gepackt.
Bitte vergleichen Sie selbst:
die Georgenberg-Säule hat eine andere Form,
bis heute keinen Riss und keinen seitlich abgeschlossenen "Deckel",
sondern nur eine Platte.

Dienstag, 1. November 2011

Hochwasser in der Heerstraße...



... leider sind diese Bilder aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts nicht datiert. Aber vielleicht kann uns hier einer der Freunde unseres Bildertanzes weiterhelfen. Auf jeden Fall gehörte die Heerstraße einst zur sogenannten "Rheinstraße", einer Fernstraße, die von Worms bis Riedlingen führte. Und im Echaztal war diese Straße jahrhundertelang im Eigentum der Reichsstadt Reutlingen, schreibt Herbert Kopp in seinem Buch "Die Anfänge der Stadt Reutlingen". (Siehe dazu unseren Bildertanz-Eintrag HIER). Ob die Pfullinger und Lichtensteiner, aber auch die Wannweiler und Betzinger das so einfach hinnehmen...
Bildertanz-Quelle: Geschichtsverein Pfullingen